31.07.2008 / Ausland / Seite 1

Karadzic nach Den Haag überstellt

Serbische Regierung liefert kurz nach Großdemonstration in Belgrad wieder Expräsidenten aus

Die Regierung in Belgrad hat den früheren Präsidenten der bosnischen Republika Srpska, Radovan Karadzic, an das UN-Tribunal in Den Haag überstellt. Der 63jährige wurde nach Angaben des Gerichts am Mittwoch morgen in das UN-Gefängnis in Scheveningen eingeliefert. Wenige Stunden zuvor hatte das Justizministerium in Belgrad grünes Licht gegeben. Karadzic soll am heutigen Donnerstag das erste Mal angehört werden; bis zum Prozeßbeginn dürften laut Chefankläger Serge Brammertz aber noch »mehrere Monate« verstreichen. Die Europäische Union und die Bundesregierung begrüßten die Überstellung. Allen voran Deutschland hatte Anfang der 90er Jahre mit der raschen ...

Artikel-Länge: 2068 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe