Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
26.07.2008 / Ausland / Seite 6

Obama und Napoleon

Französischer als die Franzosen oder: Vom Preis, den Außenseiter zahlen müssen, um in einer ihnen feindlich gesinnten Umwelt anzukommen

Mumia Abu-Jamal
Es sollte niemanden überraschen, daß die Kandidatur von Senator Barack Obama aus Illinois als Präsidentschaftsbewerber der Demokratischen Partei ein so großes Interesse ausgelöst hat. Nicht zuletzt hat sein Status als Außenseiter, dessen Wurzeln durch seinen kenianischen Vater zur Hälfte in Afrika liegen, zu einem beträchtlichen Teil für die Faszination gesorgt, die er sowohl auf Schwarze als auch auf Weiße ausübt.

Wie so oft in den USA ist es auch in seinem Fall so, daß die Hautfarbe ebensoviel verdeckt wie sie offenbart. Barack Obama ist ihretwegen ein Außenseiter in der offiziellen US-Politik und nicht minder auch in bezug auf das schwarze Amerika. Er ist zwar ostafrikanischer Herkunft, doch haben weder die 500jährige Sklaverei noch Widerstand und Rebellion, die den Kern der afroamerikanischen Erfahrung und Identität ausmachen, Obamas Denken und Sein beeinflußt. Es ist genau diese Außenseiterstellung Obamas, die es so vielen von uns, egal ob schwarz ode...

Artikel-Länge: 3970 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €