Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
24.07.2008 / 73 / Seite 15

Klima auf dem Sprung

Man kann nicht nur das Rad neu erfinden. Klimatologe aus den USA hat, ohne es zu merken, Marx für sich entdeckt und nennt es verbrecherisch, »daß in Washington Geld spricht«

Tomasz Konicz
Der US-amerikanische Klimawissenschaftler James E. Hansen kann getrost zur akademischen Elite seines Landes gezählt werden. Er ist Professor für Erd- und Umweltwissenschaften an der renommierten Columbia University und steht bei der US-Raumfahrtagentur NASA dem Goddard Institute for Space Studies vor. In den 80er Jahren war Hansen einer der ersten Wissenschaftler, die eindringlich vor den Folgen der Erderwärmung warnten.

Anläßlich des 20. Jahrestages seiner ersten Anhörung zu Ursachen und Folgen des Klimawandels vor dem US-Kongreß sprach er kürzlich erneut vor dem Unterhaus in Washington. Seine Rede war diesmal deutlich unversöhnlicher. Die Chefs der wichtigsten Energieunternehmen und Ölkonzerne gehörten angeklagt wegen »Verbrechen gegen Menschheit und die Natur«, erklärte der Klimatologe. Ölmultis hätten durch die Finanzierung von Klimaskeptikern die Debatte um die Erderwärumg verzerrt und wirksame Gegenmaßnahmen über Jahre verhindert.

Gegenüber der brit...



Artikel-Länge: 4973 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €