Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
15.07.2008 / Inland / Seite 4

Militärs unter sich

Bündnis mobilisiert gegen Bundeswehr-Gelöbnis am Reichstag. Altkanzler Schmidt als Redner angekündigt. Kritische Öffentlichkeit wird ausgeschlossen

Frank Brendle
Gegen das Bundeswehrgelöbnis am 20. Juli vor dem Berliner Reichstagsgebäude formiert sich Protest. Antimilitaristische Gruppen haben am Montag eine »GelöbNIX«-Kundgebung angemeldet. Der Protest solle »unüberhörbar« sein, heißt es in einer Pressemitteilung.

Am kommenden Sonntag sollen 500 Rekruten des »Wachbataillons BMVg« ihr Gelöbnis ablegen. Mehrere tausend Ehrengäste sind zu der Zeremonie geladen, die voraussichtlich um 19.30 Uhr beginnen wird. Pressemeldungen zufolge soll Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) die Hauptansprache halten. Schmidt hatte 1979 am sogenannten NATO-Doppelbeschluß mitgewirkt, das heißt, bei der Stationierung von US-Atomraketen des Typs Pershing 2 und Cruise Missile in europäischen NATO-Staaten.

Das Gebiet rund um den Reichstag wird am 20. Juli vom Vormittag bis in den Abend hinein zur Festung werden. Welche Straßenzüge genau betroffen sind und wie viele Feldjäger sowie Polizisten eingesetzt we...



Artikel-Länge: 2872 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €