Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
10.07.2008 / Feuilleton / Seite 13

Später Nachruf

Frédéric H. Fajardie (1947–2008)

Vielleicht wenn wir entschlossener und entschiedener gekämpft hätten, um die Welt zu verändern, wäre alles anders geworden«, heißt es in einem Roman von Frédéric H. Fajardie. Dem aktuellen Verlagsnewsletter der Assoziation A ist zu entnehmen, daß Fajardie am 1. Mai 2008 gestorben ist. Vorher hat das zumindest hierzulande kaum einer mitbekommen. Auch wir nicht.

Am bekanntesten ist Fajardie für Bücher der Gattung »Roman noir«. Eine Sorte von Kriminalliteratur, in der die Gesellschaftskritik der »American hard-boiled«-Krimis aus der Zeit der Depression mit historischen Hintergründen versehen wird.

Der Newsletter der Assoziation A enthält zwei Hinweise. Auf Fajardies Website steht »als letzter Gruß: We'll meet again. Don't know where, don't know when. But I know we'll meet again some sunny day ...« Und Elfriede Müller hat für das Internetportal »Europo...



Artikel-Länge: 2671 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €