05.07.2008 / Geschichte / Seite 15

Einholen und überholen

Das Wirtschaftsprogramm des V. Parteitags der SED

Jörg Roesler
Mit der Losung »Einholen und Überholen« wurde die vor 50 Jahren auf dem V. Parteitag der SED (10.–16. Juli 1958) beschlossene ökonomische Hauptaufgabe von der SED-Führung auf eine griffige Formel gebracht. Es hat später keinen weiteren SED-Parteitag gegeben, auf dem auf wirtschaftlichem Gebiet so kühne – und darüber hinaus auch noch datierte – Ziele gestellt wurden. Woraus schöpfte der damalige Erste Sekretär des Zentralkomitees, Walter Ulbricht, den Mut, die »ökonomische Hauptaufgabe« zu verkünden?

Die Aufgabe wurde auf der Grundlage einer Reihe von eindeutigen Erfolgen gestellt. Die Industrie entwickelte sich auf gesunden Grundlagen. Das Wachstumstempo der industriellen Bruttoproduktion – Hauptindikator der volkswirtschaftlichen Entwicklung –zeigte seit 1956, als es bei sieben Prozent lag, eine aufsteigende Tendenz. 1958 sollten es elf Prozent werden. Auch in der Bundesrepublik vorgenommene Unmrechnungen auf das dort angewandte statistische Berechnungssy...

Artikel-Länge: 8785 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe