Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.06.2008 / Titel / Seite 1

Mandat zur Eskalation

Frank Brendle
Die Bundeswehr will ihre Truppen in Afghanistan um 1000 Mann aufstocken. Das gab Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Berlin bekannt. Der Bundestag soll im Oktober beschließen, die Obergrenze für das Mandat der sogenannten »Internationalen Stabilitätsunterstützungsmission« (ISAF) auf 4500 Soldaten zu erhöhen.

Notwendig wird die Verstärkung der Besatzungstruppen in erster Linie durch den verstärkten Widerstand im Land. Bundeswehrgeneralinspekteur Wolfgang Schneiderhan wies auf der Pressekonferenz auf eine verschärfte Sicherheitslage hin. Um Kampfeinsätze gegen die Taliban-Rebellen zu führen, ist erst vor wenigen Wochen eine 200 Mann starke schnelle Eingreiftruppe entsandt worden. Außerdem sehen die Militärs einen Mehrbedarf, weil im nächsten Jahr Wahlen in Afghanistan anstehen. Dann werden voraussichtlich dänische und tschechische Truppen aus dem Norden verlegt; die Lücke soll von der Bundeswehr geschlossen ...

Artikel-Länge: 3555 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.