Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
24.06.2008 / Feuilleton / Seite 12

Kalaschnikow und Dada

Vom allmählichen Verschwinden des Balkans in der EU. Eine Berliner Straßenszene

Antonín Dick
Der Balkan auf der Schloßstraße in Berlin-Steglitz. Schreiende Saxophon- und Klarinettenklänge, eine mächtige Baßtuba, schwirrende Trompetenlaute, ein Baritonhorn, treibende Paukenschläge. Eine gebündelte Kraft aus Blech. Sieben aus Rumänien stammende Roma verändern das Leben, das auf dem Prachtboulevard des Stadtteils zur Schau gestellt wird. Eine Dame, Händchen am Ohr, hastet vorbei. Ein kleines Mädchen tanzt um einen Hund. Eine Gruppe wippender Passanten klatscht Beifall. Münzen landen im Trompetenkasten.

Seit Jahrzehnten spielen Roma-Blaskapellen wie diese zum Tanz auf, zu Geburten, Taufen oder Hochzeiten. Die Leute geraten in den Sog der langen Feste, wo immer man sie noch zu feiern versteht; mit wilden Mischungen aus Volksmusik, Klezmer, traditionellen Tänzen und Melodien des Balkan. Die »Fanfaren«, wie die in Rumänien lebenden Roma ihre Blaskapellen nennen, sind urwüchsige Formationen, die ihren Ursprung in den türkischen Militärblaskapellen des 19....

Artikel-Länge: 5748 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €