Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
20.06.2008 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Eukalyptus statt Weizen

Neue Riesenplantage auf Ackerland – brasilianische Kleinbauern wehren sich gegen skandinavischen Holzmulti Stora Enso

Linus Atarah, IPS
Aus Sorge um ihre Ernährungssicherheit machen brasilianische Kleinbauern und Landarbeiter gegen den finnisch-schwedischen Holzmulti Stora Enso und dessen angebliche Pläne mobil, im südbrasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul 2500 Hektar Agrarland in eine Eukalyptusplantage umzuwandeln. Ein einziger Baum dieses schnellwachsenden Rohstoffs für die Zelluloseproduktion verbraucht täglich 30 Liter Wasser. Erst kürzlich hatte der Großkonzern im waldreichen Nordfinnland eine Zellstofffabrik geschlossen. In deren 200 entlassenen Arbeitern fand die brasilianische Bewegung landloser Kleinbauern (MST) nun Mitstreiter gegen die Aktivitäten von Stora Enso in Rio Grande do Sul.

Als MST-Koordinator Ulysses Campos kürzlich Finnland besuchte, sagte er in einem Gespräch mit IPS: »Es ist falsch, Agrarland für Monokulturen und für den Anbau von Viehfutter wie Soja zu nutzen, wenn weltweit die Nahrungsmittelpreise steigen.« Brasiliens Regierung gab er die Hauptschuld an d...

Artikel-Länge: 4490 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €