Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
12.06.2008 / 73 / Seite 15

Eckkneipen bleiben ungesund

Rauchverbote haben weltweit nur Gutes gebracht, sagen erste wissenschaftliche Untersuchungen

Das Rauchverbot gilt inzwischen in deutschen Behörden, Krankenhäusern, Flughäfen, Zügen, Gaststätten etc. Wissenschaftlich belastbare Erkenntnisse über seine Auswirkungen gibt es hierzulande noch kaum. Wo schon länger »no smoking« oder »vietato fumare« gilt, sind die Folgen deutlich besser untersucht. So ermittelte etwa das italienische Gesundheitsministerium, daß nach Einführung des Rauchverbots in der Gastronomie Anfang 2005 fast jeder sechste rauchende Wirt mit dem Rauchen aufhörte; weitere 61 Prozent gaben an, weniger zu rauchen. Insgesamt sank laut einer repräsentativen Umfrage der Anteil der Raucher an der Bevölkerung zwischen 2004 und 2006 um zwei Prozentpunkte auf 24,3 Prozent – das heißt, jeder 14. Raucher hörte auf.

Eine Studie an der Uni Boston in den USA ergab, daß junge Leute in Orten mit striktem Nichtraucherschutz nur halb so häufig vom Zigaretten-Probieren zum »etablierten Rauchen« übergehen wie jene in Orten mit laxen Regelungen. A...

Artikel-Länge: 3521 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €