Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
07.06.2008 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Bei Shiva und Vishnu

Indiens spirituelles Image und die soziale Wirklichkeit: Brahmanen, Wanderasketen und ein überkommenes Kastenwesen. Eine Reise zu den Tempeln im Süden des Subkontinents

Roland Platz
Ankunft in der Millionenmetropole Chennai, dem ehemaligen Madras, Hauptstadt von Tamil Nadu. Wie gewohnt heißt es Schlange stehen am Flughafen, bevor der Stempel den Paß schmückt. Meine Reise beginnt auf der gut ausgebauten Überlandstraße, die von Chennai ins nahegelegene Mamallapuram führt, und wird mich in drei südindischen Provinzen – neben Tamil Nadu Kerala und Karnataka – mit Geschichte und Gegenwart verschiedener hier präsenter Religionen und Kulte konfrontieren. Und, damit eng verbunden, auch auf die gesellschaftliche Verfaßtheit der Region.

Das kleine Städtchen Mamallapuram, am Golf von Bengalen gelegen, hat einen Strand, der an Wochenenden Großstädter anlockt. Ins Auge fallen besonders die weiblichen Gäste, die in ihrem Sari ins Wasser laufen. In Mamallapuram gibt es außerdem einen Tempel aus dem sechsten Jahrhundert. Wie bei den meisten Sehenswürdigkeiten der Region sieht man wenige westliche Besucher, dafür viele Pilger. Sie kommen...

Artikel-Länge: 15233 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €