30.05.2008 / Titel / Seite 1

Gute Zahlen, gut gedopt

Im Mai waren in der BRD offi­ziell 3,28 Millionen Menschen ohne Job. Das sei der niedrigste Stand seit 15 Jahren, verkündete der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, am Donnerstag in Nürnberg. Damit liegt die amtliche Erwerbslosenquote bei 7,8 Prozent, im April hatte die Behörde noch 8,1 Prozent errechnet. Im Vergleich mit dem Mai 2007 zählten die Statistiker sogar 529000 Erwerbslose weniger. Politiker der Koalition jubelten, Kritiker wiesen darauf hin, daß die Statistik erheblich geschönt sei.

Den BA-Angaben zufolge waren im Mai 131000 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als im April. Dieser Rückgang sei geringer ausgefallen als der im Vormonat und auch als der im Durchschnitt der letzten Jahre, hieß es aus Nürnberg. Weise sagte, er erwarte für den weiteren Jahresverlauf ebenfalls ein abnehmendes Tempo beim Abbau der Erwerbslosigkeit.

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz fand es beachtlich, daß erstmals seit November 1992 die Arbeits...



Artikel-Länge: 3330 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe