Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.05.2008 / Inland / Seite 4

Suhler OB als rechter »Geheimnisträger«

Neofaschistische »Gesellschaft für freie Publizistik« tagte in Suhl – beschützt von Staatsschutz und Polizei

Hans Daniel
Für das bevorstehende Wochenende rufen »Bürgerrechtler« zu einem bundesweiten Aktionstag unter dem Motto »Freiheit statt Angst« auf. Hauptinitiator ist die in Oberboihingen bei Göppingen in Baden-Württemberg ansässige »Gesellschaft für freie Publizistik e.V.« (GfP). Gegründet wurde sie Pfingsten 1960 von Helmut Südermann, früher Reichs­pressechef der NSDAP. Mit dabei war auch Peter Kleist, persönlicher Referent des im Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozeß zum Tode verurteilten Außenministers des Naziregimes Joachim von Ribbentrop.

Die vom Staat als gemeinnützig und damit als förderungswürdig anerkannte Organisation »für Patrioten, die sich im Bereich der Medien und Veröffentlichungen bewegen« (GfP-Publikation Das Freie Forum) gilt mit ihren etwa 500 Mitgliedern als die größte Vereinigung rechter Verleger, Buchhändler, Schriftsteller und Redakteure in der Bundesrepublik. Unter dem Dach des rechten Pressetrusts erscheinen derzeit periodisch etwa 90 Publikat...

Artikel-Länge: 3185 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €