Gegründet 1947 Montag, 24. Juni 2019, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
23.05.2008 / Inland / Seite 4

Wendländer befürchten Linksruck

Richtungsstreit in Antiatominitiative Lüchow-Dannenberg. Marianne Fritzen gab Ehrenvorsitz zurück. Neue Castortransporte im Herbst

Reimar Paul
In der Bürgerinitiative (BI) Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, der ältesten und größten Organisation im wendländischen Antiatomwiderstand, rumort es. Die jüngste Vorstandswahl ging erst nach zwei mehr oder weniger turbulenten Mitgliederversammlungen über die Bühne. Einige altgediente Aktivisten monieren einen Linksruck. Die Auseinandersetzung führte sogar zum Rücktritt der BI-Mitbegründerin Marianne Fritzen als Ehrenvorsitzende.

Zunächst schien es, als gehe es nur um Formalitäten. Bei den Mitgliederversammlungen im Frühjahr stellte sich der alte Vorstand um die Vorsitzende Kerstin Rudek komplett zur Wiederwahl und schlug eine Abstimmung »en bloc« vor. Aus dem Saal wurde gefordert, die Kandidaten einzeln zu wählen, weil so auch andere Bewerber zum Zuge kommen könnten. Rund 40 der 70 Anwesenden votierten jedoch für die Blockabstimmung. Der um einen Ko-Vorsitzenden und einige Beisitzer erweiterte Vorstand wurde dann auch in einer einzigen Abstimmung gewählt. In...

Artikel-Länge: 3829 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €