Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
19.05.2008 / Inland / Seite 2

»Das Manöver der Landesregierung ist durchsichtig«

NRW will Hilfen für Sozialberatung ­streichen. Hintergrund: Bei Bedürftigen läßt sich gut sparen. Ein Gespräch mit Frank Jäger

Ralf Wurzbacher
Frank Jäger vom ­Wuppertaler Sozialhilfe­verein Tacheles ist Mit­initiator des »Bündnisses für Sozialberatung in NRW«, das am 20. Mai zu einem landesweiten Aktionstag zum Erhalt der unabhängigen Sozialbe­ratung aufruft

Die unabhängigen Beratungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen für ALG-II- und Sozialgeldempfänger sollen ab 1. Oktober keine öffentlichen Finanzmittel mehr erhalten. Ist dies das Aus für die landesweit 140 Arbeitslosenzentren und Beratungsstellen?

Sicherlich nicht für alle, aber der Überlebenskampf wird für alle härter. Die Landesmittel decken auch jetzt nur einen Teil der laufenden Kosten. Sie waren aber über Jahre zumindest ein verläßliches Standbein der Sozialberatung. Wenn sich die geschäftsführenden Mitarbeiter nun immer intensiver um lokale Geldgeber bemühen müssen, kostet das viel Zeit und macht die jeweilige Einrichtung zum Spielball der Interessen anderer.

Laut Landesregierung erübrigen sich die Einrichtungen ohnehin, weil für ...


Artikel-Länge: 4229 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €