Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
07.05.2008 / Inland / Seite 1

Große Koalition bedient sich

CDU/CSU und SPD beschließen erneute Diätenerhöhung. Bezüge steigen in zwei Jahren um mehr als 1000 Euro

Jörn Boewe
Die große Koalition will zusätzlich zu der Ende 2007 beschlossenen Diätenerhöhung die Bezüge der Bundestagsabgeordneten erneut anheben. Der Tarifabschluß im öffentlichen Dienst soll auf die Parlamentsmitglieder übertragen werden, wie Unionsparlamentsgeschäftsführer Norbert Röttgen (CDU) am Dienstag in Berlin sagte. »Es handelt sich um eine ganz normale Anpassung«, fügte SPD-Fraktionschef Peter Struck hinzu. Demzufolge sollen die Bezüge zum 1. Januar 2009 um 278 Euro steigen, ein Jahr später noch einmal um 213 Euro. Erst im November 2007 hatte der Bundestag mit den Stimmen von SPD und CDU/CSU eine Erhöhung um 9...

Artikel-Länge: 1941 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €