jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
25.04.2008 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Proteste von VW-Beschäftigten

Hauptversammlung des Konzerns im Zeichen des Kampfes zwischen Porsche-Clan und Niedersachsen. Betriebsrat will Mitbestimmung sichern

Rund 1000 Beschäftigte aus allen deutschen Standorten der Volkswagen AG haben nach Gewerkschaftsangaben am Donnerstag morgen am Rande der Hauptversammlung des Autokonzerns in Hamburg demonstriert. Auf einer Kundgebung der IG Metall vor dem Hamburger Congress Center protestierten die Beschäftigten für eine verbesserte Mitbestimmungsvereinbarung in der Porsche SE Holding und für die Sicherung der Standorte. Der Gesamtbetriebsratschef von Volkswagen, Bernd Osterloh, bewertete die jüngsten Angriffe von Porsche als »kontraproduktiv, menschlich fragwürdig und unternehmerisch unklug«. Parallel zu der Demonstration waren am Donnerstag in allen inländischen Werken des VW-Konzerns etwa 30minütige dezentrale Informationsveranstaltungen vorgesehen.

Im Mittelpunkt der Hauptversammlung stand das Ringen zwischen den VW-Großaktionären Porsche (31 Prozent) und dem Bundesland Nieders...

Artikel-Länge: 2722 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €