75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 28. Januar 2022, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
21.04.2008 / Inland / Seite 8

»Die Mißachtung der eigenen Werte ist unwürdig«

Die Ablehnung von Mindestlöhnen durch Caritas und Diakonie ist noch nicht das letzte Wort. Ein Gespräch mit Oliver Nöll

Gitta Düperthal
Oliver Nöll ist Fraktionsassistent der Partei Die Linke im Frankfurter Römer, zuständig für Sozial- und Beschäftigungspolitik

Kürzlich wurde bekannt, daß sich Caritas und Diakonie gegen die Einführung eines Mindestlohns in der Pflegebranche wenden. Jetzt gibt es intern Streit. Offiziell gehen beide kirchliche Hilfswerke auf Distanz zu den Stellungnahmen des Verbands diakonischer Dienstgeber in Deutschland (VdDD) und der Arbeitsgemeinschaft caritativer Unternehmen (AcU). Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen, heißt es. Ist das glaubwürdig?

Sie streiten sich, und das ist gut so. Wir wissen, daß sich beispielsweise die Diakonie Hessen-Nassau anders positioniert und für Mindestlöhne ausspricht. Kirchliche Arbeitgeberverbände sehen dagegen nur die wirtschaftliche Situation ihrer Einrichtungen. Daß sie derart ins neoliberale Horn stoßen und ihre soziale Verantwortung gegenüber den rund 430000 Menschen nicht wahrnehmen wollen, die bei Diakonie und Caritas...

Artikel-Länge: 4080 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €