1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
19.04.2008 / Ausland / Seite 7

Widerstand gegen Landreform in Bolivien

Mit Gewalt widersetzen sich Großgrundbesitzer der Untersuchung ihrer Ländereien. Angriff auf Minister

Ben Beutler
Mit immer offenerer Gewalt gehen nun auch die Großgrundbesitzer in Bolivien gegen die sozialistische Regierung des südamerikanischen Landes vor. An der Grenze zu Brasilien und Paraguay wurden unlängst der Vizeminister für Landfragen, Alejandro Almaraz, und seine Begleiter attackiert, als sie eine private Farm begehen wollten. Schwerbewaffnete Landeigner verwehrten Almaraz bei dem Zwischenfall vor einer Woche den Zutritt zu dem Gelände in der Region Chaco. Bei der folgenden Auseinandersetzung wurden 40 Personen verletzt, vor allem Guaraní-Ureinwohner, die den Politiker begleiteten. Man sei in einen Hinterhalt geraten, schilderte Almaraz später: »Wir haben Schußwaffen gesehen, die uns wohl einschüchtern sollen«. Nach der Konfrontation wurden zunächst elf Personen vermißt, unter ihnen der argentinische Journalist Fernando Cola. Er tauchte erst zwei Tage später wieder auf und gab an, von den Milizen der Großgrundbesitzer entführt und gefoltert worden zu sein.

...

Artikel-Länge: 3266 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €