18.04.2008 / Kapital & Arbeit / Seite 9

El Dorado für Reiche

Radikale Umverteilung: Neueste Studien verdeutlichen ein weiterhin hohes Tempo der sozialen Spaltung in den USA

Tomasz Konicz
Die Einkommensverteilung in der Vereinigten Staaten polarisiert die Gesellschaft. Eine jüngst publizierte Studie beschäftigte sich mit der Wandlung der Einkommensverhältnisse aller Bevölkerungsschichten in zahlreichen Bundesstaaten der USA in den letzten zwei Jahrzehnten. Diese Analyse wurde von den Linksliberalen und gewerkschaftsnahen Denkfabriken Center on Budget and Policy Priorities (CBPP), sowie dem Economic Policy Institute (EPI) in Auftrag gegeben, die sich insbesondere mit Haushalts- und Steuerfragen wie sozial- und wirtschaftspolitischen Problemstellungen beschäftigen.

Schere weit offen

Demnach nahm die Ungleichheit bei den Einkommensverhältnissen seit den späten 80ern spürbar zu. Während die Spitzenverdiener sich über »substan­tielle« Mehreinnahmen freuen konnten, verzeichneten die Angehörigen der Mittelschicht und die Geringverdiener nur minimalste Verbesserungen ihrer Einkünfte. Diese seit Dekaden registrierte Tendenz einer sich öffnenden Ei...

Artikel-Länge: 5029 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe