17.04.2008 / Ausland / Seite 6

Markt der Halbwahrheiten

Knut Mellenthin
Was die sozialliberale israelische Tageszeitung Haaretz gelassen als »neue Runde im Krieg der Worte zwischen Jerusalem und Teheran« meldet, wird von den Regierungen der USA und Israels als »weitere iranische Vernichtungsdrohung« vermarktet.

Angefangen hatte die neue Runde mit einer Äußerung des israelischen Infrastrukturministers Benjamin Ben-Eliezer, der als Hardliner innerhalb der sozialdemokratischen Arbeitspartei gilt. Der Brigadegeneral der Reserve hatte in der vergangenen Woche gedroht, ein iranischer Angriff gegen Israel werde »eine harte Antwort« nach sich ziehen, »die zur Zerstörung der iranischen Nation führen wird«. (Übersetzung nach Haaretz)

Irans stellvertretender General­stabschef Mohammed Reza Aschtiani nahm in einer Rede am Dienstag den Ball auf: »We...



Artikel-Länge: 2412 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe