Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.04.2008 / Ansichten / Seite 8

Gastkommentar: Ernährungssouveränität

Aktionstag von »La Via Campesina«

Pia Eberhardt
Schlangen vor Armenküchen, Prügeleien vor Bäckereien, Generalstreik – mit den Hungerrevolten von Haiti bis Ägypten ist die Verschärfung der Hungerkrise durch steigende Lebensmittelpreise hierzulande endlich in der Öffentlichkeit angekommen. Und Lösungsansätze sind schnell zur Hand: finanzielle Hilfe, die Steigerung der Produktivität und der Anbauflächen in der Landwirtschaft, ein schneller Abschluß der Verhandlungen in der Welthandelsorganisation WTO und Auflagen für die Produktion von Agrosprit, die der Ernährungssicherung Rechnung tragen sollen. Die Art und Weise, wie Landwirtschaft und Ernährung heute organisiert sind, wird dagegen nicht in Frage gestellt.

Beim weltweit größten Zusammenschluß von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, Landarbeiterinnen und Landarbeitern sowie Landlosen, dem Netzwerk »La Via Campesina«, ist das anders. Zum heutigen globalen Aktionstag gegen alle Formen der Unterdrückung der ländlichen Bevölkerung verkündet das...

Artikel-Länge: 2947 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €