Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
16.04.2008 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Staunen im Schwarzgeld-Konzern

Siemens-Chef: »kriminelles Handeln« aus der Mitte des Unternehmens

Pierer wird zur Belastung
Nach neuen Vorwürfen in der Siemens-Schmiergeldaffäre hat Konzernchef Peter Löscher ehemaligen Managern des Unternehmens »kriminelles Handeln« vorgeworfen. Unterdessen soll der frühere Vorstandschef Heinrich von Pierer laut Süddeutscher Zeitung und Financial Times Deutschland seinen Posten als Sprecher des Innovationsrates der Bundesregierung verlieren. Seinen Platz solle der frühere BMW-Chef Joachim Milberg einnehmen. Damit reagiere die Bundesregierung auf Berichte, wonach Pierer bereits seit einigen Jahren von schwarzen Kassen im Konzern gewußt haben soll, schrieben die Blätter. Ein Regierungssprecher erklärte, zu Spekulationen werde man sich nicht äußern. Es werde aber geprüft, ob die Innovationsberatung eine neue Struktur erhalten soll....

Artikel-Länge: 2340 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €