Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
16.04.2008 / Ausland / Seite 7

Himmelfahrtskommando

»Hoffnung« für Arbeitslose im Irak: Das Umweltministerium will jetzt 2000 von ihnen für 80 Euro monatlich als Minenräumer einsetzen

Karin Leukefeld
Das irakische Umweltministerium macht den Arbeitslosen im Irak Mut. 2000 neue Jobs sollen jetzt geschaffen werden – zum Minenräumen. Die Hälfte der Jobs soll in der Provinz Basra eingerichtet werden, wo sich nach Schätzungen der irakischen Regierung noch mindestens fünf Millionen Landminen befinden. Wer einen solchen Arbeitsplatz erhält, soll zunächst in Kursen auf die Aufgabe vorbereitet werden, teilte das Umweltministerium weiter mit. Die lebensgefährliche Arbeit werde monatlich mit 150000 Irakischen Dinar (ID) entlohnt, das sind umgerechnet etwa 80 Euro. Als »Risikozulage« sollen weitere 50000 ID pro Person gezahlt werden.

Bei einer Arbeitslosenrate von mehr als 60 Prozent wird der Ansturm auf die Jobs vermutlich groß sein. »Die meisten Landminen liegen in den Grenzgebieten zu Iran und Kuwait«, erklärte Oberst Kerim Jassim gegenüber dem UN-Informationsnetzwerk IRIN in der südirakischen Stadt Basra. Jassim ist Chef der Abteilung für Sprengstoffe de...

Artikel-Länge: 2984 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €