Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.04.2008 / Inland / Seite 4

Profilierungswahn frißt Ressourcen

Entwicklungshelfer diagnostizierten in Berlin »Initiativen-Overkill« als »neue Krankheit« im Gesundheitssektor

Jana Frielinghaus
Etliche derer, die am Montag und Dienstag in einem noblen Berliner Verbändehaus über die Effizienz der Entwicklungshilfe im Gesundheitswesen diskutierten, scheinen Teil des Problems zu sein. Diesen Eindruck hinterließen sie zumindest beim interessierten Nicht-Insider, der sich binnen kürzester Frist im Dschungel der fachspezifischen Abkürzungen verirrt hatte.

Aus Anlaß des Weltgesundheitstages am 7.April hatten die Nichtregierungsorganisationen Terre des hommes (tdh) und Welthungerhilfe zu einer internationalen Konferenz unter dem Motto »Initiativen-Overkill – Die neue Krankheit im Gesundheitssektor? Experten aus UN- und EU-Gremien und aus Entwicklungshilfegruppen eingeladen. Ergebnis war in erster Linie eine Bestandsaufnahme der offenbar zunehmenden babylonischen Verwirrung zwischen immer mehr Organisationen und Behörden. Allein die Aufzählung der wichtigsten Entscheidungsträger unter Nennung des vollen Namens und der Zuständigkeiten würde eine Zeitungsse...

Artikel-Länge: 3180 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €