1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
03.04.2008 / Inland / Seite 2

»Die Debatte um Kurt Beck ist eine Posse«

Der SPD-Chef gilt den Schröder-Anhängern und den konservativen Medien als Unsicherheitsfaktor. Gespräch mit Wolfgang Lieb

Peter Wolter
Wolfgang Lieb war Regierungssprecher des NRW-Ministerpräsidenten Johannes Rau, Staatssekretär im NRW-Wissenschaftsministerium und ist heute Mitherausgeber des Internetportals »Nachdenkseiten«

SPD-Chef Kurt Beck kann einem schon fast leid tun. Seit Tagen trampeln die Medien auf ihm herum, das Meinungsforschungsinstitut Forsa trat am Mittwoch noch einmal zu: Demnach wäre Beck als Kanzlerkandidat nur noch dritte Wahl. Können Sie als SPD-Mitglied mir erklären, was in Ihrer Partei eigentlich los ist?

Angesichts der Umfragewerte und selbst nach den letzten Wahlergebnissen kann ich die öffentliche Debatte um den Kanzlerkandidaten der SPD nur als Posse betrachten. Wer auch immer gekürt wird, bei 30 Prozent wird er »Kandidat« bleiben und niemals Kanzler werden. In der SPD findet eine ängstliche Vorwärtsverteidigung des rechten Flügels dagegen statt, daß es bloß nicht zu einer Besinnung über den vorherrschenden politischen Kurs kommen kann, und dazu eignen sich P...

Artikel-Länge: 4224 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €