Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
31.03.2008 / Ansichten / Seite 8

Nach den Wahlen in Simbabwe: Go East

Gerd Schumann
Simbabwe hat abgestimmt. Millionen Menschen reihten sich vor den Wahllokalen geduldig in lange Schlangen. Zwar stand bei jW-Redaktionsschluß nicht fest, ob ein Präsidentschaftskandidat die absolute Mehrheit erhielt – und sich damit eine Stichwahl erübrigt. Und auch, ob der Urnengang »frei und fair« war, war noch nicht zu beurteilen. Eine Art Wahlsiegerin gab es dennoch schon: Die südafrikanische Staatengemeinschaft SDAC. Sie setzte in beharrlicher Diplomatie durch, daß die verfeindeten Lager per Stimmzettel gegeneinander antraten – und nicht mit der Waffe in der Hand. Mag der Westen mit den Exkolonialisten Rhodesiens aus London an der Spitze auch noch so sehr auf Konfrontation setzen: Afrika geht im Fall Simbabwe selbstbewußt einen eigenen Weg.

Dessen ungeachtet weiß derzeit niemand, ob es nicht doch zu jener gewalttätigen Konfrontation kommt, die in Harare auch nach dem Urnengang noch durch Drohungen, Vorwürfe und voreilige S...

Artikel-Länge: 2911 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €