1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
31.03.2008 / Politisches Buch / Seite 15

Im Reich des Ideologischen gefangen

Robert Steigerwald
Das Buch »Der lange Schatten des Stalinismus« vereinigt Materialien, die Christoph Jünke während der letzten 15 Jahre veröffentlichte. Zum gleichen Thema liegt mit fast identischem Titel das Buch von Hans Kalt »Stalins langer Schatten« (PapyRossa Verlag 1994) vor, was einen Vergleich ermöglicht: Wie haben ein seit Jahrzehnten in der KP Österreich Organisierter und ein auf Leo Trotzki eingeschworener Autor das gleiche Thema behandelt?

Erstens. Wenn ein Anhänger Trotzkis mir sagt: »Die DDR war ein Arbeiterstaat und darum ist deren Niederlage auch meine Niederlage«, so hat der in meinem intellektuellen »Haushalt« einen anderen Platz als jemand, der, wie Christoph Jünke, der DDR und der UdSSR die – mit welchem Beinamen oder Zusatz auch immer versehene – Bezeichnung sozialistisch verwehrt.

Zweitens. Die Worte »Stalinismus« und »Personenkult« sind keine Begriffe, sondern unmarxistische Personenbezogenheiten. Das drückt sich bei Jünke darin aus, daß er sich nur in...



Artikel-Länge: 3132 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €