Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
27.03.2008 / Inland / Seite 4

Protest gegen Abbau im Technikmuseum

Besucherbetreuer in Berliner Ausstellung wehren sich gegen Entlassungspläne. Aktionen am Freitag

Daniel Behruzi
In der Hauptstadt ist Kulturpolitik Chefsache. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit höchstpersönlich ist im Berliner SPD-Linke-Senat für kulturelle Angelegenheiten zuständig. Doch auch hier streicht die Landesregierung. So zum Beispiel im Deutschen Technikmuseum, das seine noch etwa 150 Besucherbetreuer offenbar sukzessive auf die Straße setzen will. Einer Mitteilung der Gewerkschaft ver.di zufolge sind bei der T&M Museum und Marketing GmbH, in die die Betreuung der Museumsbesucher sowie der Veranstaltungsdienst und der Wachschutz vor einigen Jahren ausgelagert wurden, seit November 2007 so gut wie keine Arbeitsverträge verlängert und keine neuen Beschäftigten mehr eingestellt worden. Dagegen wollen sich die verbliebenen Angestellten, größtenteils auf 400-Euro-Basis tätige Studierende, jetzt zur Wehr setzen.

»Das Museum will einerseits expandieren, a...

Artikel-Länge: 2706 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €