Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
08.03.2008 / Feuilleton / Seite 13

Die Zigarette danach (10). Flaubert

Peer Schmitt
Ich lese wieder sehr viel Rabelais; ich rauche beträchtlich«, schrieb Flaubert im August 1853 an Louise Colet. Es ging ihm dabei wohl weniger um den Tabak als die geistige Haushaltsführung: »Mach es dir doch zur Gewohnheit, liebe Muse, jeden Tag einen Klassiker zu lesen. Du liest nicht genug. Wenn ich dir das unaufhörlich predige, liebe Freundin, so weil ich glaube, daß das eine heilsame Hygiene ist.«

Auch in einem seiner berühmtesten Spätwerke, der Erzählung »Un coeur simple«, spielt Rauch eine subtile Rolle. Als Leitmotiv der Erzählung durchlebt die grundgute analphabetische Dienstmagd Félicité verschiedene Spielarten absoluter leidenschaftlicher Hingabe (erotisch, mütterlich, religiös) und erntet dabei ausschließlich Rücksichtslosigkeiten. »Sie hatte ihre Liebesgeschichte gehabt wie jeder andere auch (...) Sie hielt sich bescheiden abseits, als ein stattlich aussehender junger Mann, der, beide Ellbogen auf die Deichsel eines Karrens gestützt, seine Pfei...

Artikel-Länge: 3528 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €