Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.03.2008 / Ausland / Seite 6

Sichere Arbeitsplätze und höhere Löhne

Italiens Regenbogenlinke stellt ihr Wahlprogramm vor

Micaela Taroni, Rom
Der Wind hat sich gedreht: Nach vielen Jahren, in denen soziale Themen von Italiens politischer Agenda gestrichen worden waren, ist die Frage der Reallöhne und der sinkenden Kaufkraft der Italiener zur zentralen Frage des Wahlkampfes für die Parlamentswahlen Mitte April aufgerückt. »Das ist unserem unermüdlichen Einsatz zu verdanken«, sagt der scheidende Präsident der Abgeordnetenkammer Fausto Bertinotti. Der Exchef der Rifondazione Comunista nimmt als Premierkandidat der »Sinistra Arcobaleno« (Regenbogenlinken), einem neu gegründeten Dachverband aus Grünen, Italienischen Kommunisten und der Rifondazione Comunista, am Wahlkampf für die Parlamentswahlen am 13. und 14. April teil.

Bertinotti hat am Donnerstag in Rom das Wahlprogramm seines Verbandes vorgestellt. Sichere Arbeitsplätze für alle, laute...

Artikel-Länge: 2512 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €