Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.03.2008 / Feminismus / Seite 15

Die Freiheitskämpferin

Vor 20 Jahren wurden drei IRA-Mitglieder in Gibraltar erschossen. Unter ihnen war die Feministin und Sozialistin Mairéad Farrell

Florian Osuch, Belfast
In Belfast finden am heutigen Freitag Gedenkfeiern für drei getötete Mitglieder der irischen Untergrundarmee IRA statt. Trotz der Proteste britischer Parteien wird die irische Linkspartei Sinn Féin im nordirischen Parlament an Danny McCann, Seán Savage und Mairéad Farrell erinnern. Die drei wurden am 6. März 1988 in der britischen Kolonie Gibraltar von einem Kommando der SAS, einer Spezialeinheit der britischen Armee, getötet. Zu einem Gedenkmarsch am Sonntag wird auch Sinn-Féin-Präsident Gerry Adams erwartet.

Terrorismus made in UK

Die Toten sind innerhalb der irisch-republikanischen Bewegung als Gibraltar-Three bekannt. Ihr Tod hatte vor 20 Jahren in Belfast tagelange Unruhen ausgelöst. Kurz nach den Schüssen in Gibraltar verbreiteten britische Armeekreise, in einem Schußwechsel seien drei Iren getötet worden. Die damalige Premierministerin Margaret Thatcher verhängte eine Nachrichtensperre, doch Augenzeugen sprachen von regelrechten Hinrichtungen. Alle...

Artikel-Länge: 4094 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €