Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
06.03.2008 / Ausland / Seite 6

Zerstrittene Kriegskoalition

In der Türkei tobt eine heftige Debatte über den Rückzug aus dem Nordirak

Nico Sandfuchs, Ankara
Der für die türkische Öffentlichkeit völlig unerwartet erfolgte Rückzug aus dem Nordirak hat nun für heftige politische Turbulenzen in Ankara gesorgt. Bereits seit Tagen liefert sich die nationalistische Opposition einen Schlagabtausch mit Regierung und Militär über die Hintergründe. Während Generalstabschef Yasar Büyükanit noch am Montag behauptete, die Räumung des Nordirak sei von langer Hand geplant gewesen und »nach Erfüllung sämtlicher Missionsziele« erfolgt, wirft die Opposition dem Militär inzwischen vor, geradezu »fluchtartig« und auf Befehl aus Washington den Rückzug angetreten zu haben.

Entgegen der von Generalstabschef Büyükanit vorgelegten Bilanz, der zufolge der PKK (Arbeiterpartei Kurdistan) schwere Verluste zugefügt und die Infrastruktur der Guerilla »entscheidend geschwächt« worden sei, könne von einer erfolgreichen Beendigung der Militäroperation überhaupt keine Rede sein, meint etwa der Chef der kemalistischen CHP, Deniz Baykal: »Vielmeh...

Artikel-Länge: 3476 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €