Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
06.03.2008 / Feuilleton / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Erstaunlich

Es ist erstaunlich, wie die Bertelsmann-Stiftung die Köpfe der deutschen Wähler im Griff hat. Obwohl für alle Probleme der Republik – Arbeitslosigkeit, Sozialabbau, völkerrechtswidrige Kriege, Lohndumping, Teuerung, Bildungsnotstand, Abbau von Bürgerrechten, usw. – Kommunisten keinerlei Verantwortung tragen, genügt eine kurze Warnung vor einer von diesen ausgehenden Gefahr in den Medien, um die Massen wieder den Politikern zuzutreiben, die diese Misere verursacht haben.

Karl Schiemenz, Hamburg

Geringschätzung

Das Demokratieverständnis im Lande scheint höchsten Belastungen ausgesetzt zu sein. Hier und da vermag es eine Handvoll Linker, die in die Parlamente einzieht, eine unvorstellbare Hysterie auszulösen. Es ist interessant und amüsant zugleich, wie demokratisch völlig normale und schließlich auch erklärbare, selbst minimale Verschiebungen der Wählerstimmen zu heißesten Diskussionen und weit mehr führen können. Stärke oder Schwäche? Spiegelbi...

Artikel-Länge: 5487 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €