Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
25.02.2008 / Thema / Seite 10

Hände weg von Leo Kofler!

Wie ein reaktionäres Häuflein versucht, den linken Sozialisten Leo Kofler auf rechtsaußen zu drehen

Christoph Jünke

* Im April 2007 jährte sich zum 100.Mal der Geburtstag des deutsch-österreichischen Gesellschaftstheoretikers Leo Kofler. Die Leo-Kofler-Gesellschaft e. V. legte aus diesem Anlaß Koflers 1968er Schrift »Perspektiven des revolutionären Humanismus« im Kölner ISP-Verlag neu auf, und der Autor dieses Artikels veröffentlichte im Hamburger VSA-Verlag eine umfangreiche Studie zu Leben und Werk Koflers (»Sozialistisches Strandgut. Leo Kofler – Leben und Werk 1907–1995«). Ende 2007 erschien im ultrarechten Wiener Karolinger Verlag ein weiteres Buch mit Aufsätzen und Texten des linken Sozialisten: »Leo Kofler: Nation – Klasse –Kultur. Aufsätze aus vier Jahrzehnten«, herausgegeben von einem Arbeitskreis unter der Leitung von Reinhard Pitsch. Die Herausgeber verfügten allerdings über keine Nachdruckgenehmigung für die Kofler-Texte und versuchten darüber hinaus, Kofler zu einem »nationalen Sozialisten« umzudeuten. Die weitere Auslieferung des B...

Artikel-Länge: 22234 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €