Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
16.02.2008 / Ausland / Seite 6

Juristische Aufarbeitung nach Jahrzehnten

Argentinien: Verantwortliche für das »Massaker von Trelew« verhaftet. Ex-Militärangehörige streiten Schuld ab

Andreas Knobloch, Mexiko-Stadt
Die Aufarbeitung der Verbrechen der Militärdiktatur in Argentinien geht weiter. Bereits am Samstag vergangener Woche waren zwei frühere Militärangehörige wegen ihrer Beteiligung am sogenannten »Massaker von Trelew« am 22. August 1972 in einer Marinebasis im Süden des Landes in Buenos Aires festgenommen worden und müssen sich nun vor Gericht verantworten. Dem ehemaligen Chef der Marinebasis »Almirante Zar«, Emilio Jorge del Real, und dem Ex-Fregattenkapität Rubén Norberto Paccagnini wird Folter, die Ermordung von 16 Menschen und versuchter Mord in drei Fällen vorgeworfen. Drei weiteren Verdächtigen gelang zunächst die Flucht. Am Dienstag jedoch wurde nun auch der frühere Fregattenkapitän Luis Emilio Sosa verhaftet, der als Haupttäter des Massakers gilt.

Am 15. August 1972 waren 22 Mitglieder linker und peronistischer Guerillagruppen aus eine...

Artikel-Länge: 2643 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €