Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
16.02.2008 / Inland / Seite 5

Ringen um Entschädigung für Herero

Informationsstelle Südliches Afrika schlägt interfraktionelle Bundestagsinitiative vor

Rolf-Henning Hintze
Die Bundesregierung tut sich schwer mit der Aufarbeitung des deutschen Völkermords an den Herero und Nama vor über 100 Jahren. Am vergangenen Mittwoch hat die Informationsstelle Südliches Afrika (ISSA) einen Vorschlag zum Umgang mit dem Antrag der Partei Die Linke »Anerkennung und Wiedergutmachung der deutschen Kolonialmächte im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika« im Bundestag unterbreitet. In einer Erklärung, die von einer Reihe von Nichtregierungsorganisationen und Einzelpersonen unterstützt wird, nimmt die in Bonn ansässige Organisation eine Anregung des namibischen Parlamentspräsidenten Theo-Ben Guri-rab auf. Vor dem Hintergrund einer einstimmig angenommene...

Artikel-Länge: 2093 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €