Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
16.02.2008 / Schwerpunkt / Seite 3

»Sezession historisch nicht zu begründen«

Serben blicken auf jahrhundertelange Geschichte im Kosovo. Ein Gespräch mit Alexander Dorin

Cathrin Schütz


Der unter Pseudonym schreibende Publizist Alexander Dorin (Jg. 1967)  ist als Sohn bosnischer Eltern, die Anhänger Tito-Jugoslawiens waren, aufgewachsen. Zuletzt erschien von ihm im Ahriman-Verlag der Aufsatz "Wem gehört das Kosovo? Osmanen und Nazis als Vorläufer der Pax Americana" Er ist Autor des Buches "In unseren Himmeln kreuzt der fremde Gott. Verheimlichte Fakten des Krieges in Ex-Jugoslawien (Kroatien, Bosnien, Kosovo)"

Die derzeit bevorstehende Unabhängigkeit des Kosovo wird von Serben parteienübergreifend abgelehnt. Worauf begündet sich dieser besondere Bezug zur südserbischen Provinz?

Die Serben können im Kosovo auf rund 1300 Jahre ihrer Geschichte zurückgreifen. Eine englische Karte etwa zeigt auf, daß Kosovo bereits im Jahre 814 Bestandteil Serbiens war. Auch sieht man, daß es Albanien als Bezeichnung damals auf dem Balkan nicht gab. Dafür findet man das alte Albanien, das sich damals direkt am Kaspischen Meer befand, das soge...

Artikel-Länge: 5597 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €