Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
11.02.2008 / Feuilleton / Seite 12

Bühne voll

Geliftet: Claus Peymann zieht am Berliner Ensemble Richard III. durch

Christoph Woldt
Richard III.« ist eines dieser Macherdramen des frühen Shakespeare. Mord, Tücke und Verstand sind die Mittel seines skrupellosen Helden, bis zum dramatischen Höhepunkt räumt er alle Widersacher beiseite. Doch seine blutige Saat geht nicht auf; die letzte Schlacht wird geschlagen, und der Held bekommt den gerechten Lohn, die Welt ist wieder eingerichtet. Ein neuer Tyrann wärmt den Thron und zieht seine Blutspur. Jeder König muß morden, der eine schneller und der andere langsamer. Das adlige Prinzip duldet nur den nächsten Mord. Bürgerliche Sinnfragen sind im Frühwerk des »Hamlet«-Autors selten. Nur Richard und seine Meuchelmörder genießen ihre Gewissensbisse, zweifeln am Platz in ihrer Welt und setzen ihr blutiges Handwerk fort.

Es schiebt sich ein gelbes schräges Dreieck in den Saal, eingerahmt von Edelstahl. Riesige Glasflächen gliedern den Bühnenraum und zitieren die Schaltstellen der Macht (Karl-Ernst Herrmann). Medial geschulte Heerführer sonnen sich i...

Artikel-Länge: 3074 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €