Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
05.02.2008 / Inland / Seite 5

Sparen mit links

Im thüringischen Gera drohen massiver Stellenabbau und Teilprivatisierungen. Gewerkschaft ver.di verlangt Kurskorrektur

Rainer Balcerowiak
Was schert mich mein Par­teiprogramm, wenn ich mitregiere. Nach diesem Motto agiert die Partei Die Linke of­fenbar nicht nur im Berliner Abgeord­netenhaus, sondern auch in einigen ostdeutschen Kommunen.
Beispiel Gera: Die ostthüringische Stadt ist hoch verschuldet, ein Schick­sal, welches sie mit vielen Kommunen nicht nur in Ostdeutschland teilt. Und auch die vermeintlichen Lösungsan­sätze zur Überwindung der Finanz­krise ähneln sich. Auch in Gera will die Stadtratsmehrheit die Personal­ausgaben drastisch senken. Bis 2012 sollen 561 Stellen in der öffentlichen Verwaltung, das entspricht 41,45 Pro­zent, gestrichen werden. Dies soll in erster Linie durch Altersteilzeit und die Nichtbesetzung freiwerdender Stellen realisiert werden, die einen sogenannten kw-Vermerk (kann wegfallen) erhalten. Das wird nicht zur Schuldentilgung reichen, deswegen sind auch Ausgliederungen aus der Verwaltung in Eigenbetriebe und Teilprivatisierungen in der Diskussion.

Ein entspr...


Artikel-Länge: 4176 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €