1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
01.02.2008 / Titel / Seite 1

»Rot-rot« wird bestreikt

Daniel Behruzi
Seit heute nacht null Uhr dürften fast alle Busse, U- und Straßenbahnen in Berlin stillstehen. Die Gewerkschaft ver.di ruft die Beschäftigten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sowie von deren Tochterunternehmen Berlin Transport (BT) bis Samstag, 15 Uhr, zur Arbeitsniederlegung auf. Damit reagiert sie auf die »Provokation« des Kommunalen Arbeitgeberverbands (KAV) bei den Verhandlungen am Donnerstag. Der KAV habe »für 95 Prozent der Belegschaften von BVG und BT keinerlei Angebot gemacht und will deren Einkommen bis Ende 2010 einfrieren«, kritisierte ver.di-Sekretär Frank Bäsler am Donnerstag abend in Berlin vor der Presse.

Das »Angebot« des KAV beinhaltet eine Einmalzahlung von 200 Euro sowie lineare Lohnsteigerungen von vier Prozent ab Juli 2008 und zwei Prozent ab Januar 2010 – allerdings nur für die seit dem 31.August 2005 neu eingestellten Beschäftigten. Laut KAV sind das 2000, nach Angaben von ver.di weniger als 1200 der insgesamt 12500 Mitarbeiter vo...

Artikel-Länge: 3346 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €