jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
01.02.2008 / Inland / Seite 2

»Die Kassen erzählen den Leuten sonstwas«

Bayerische Hausärzte wollen ihre Vertretung verlassen. Für die Patienten soll sich angeblich nichts ändern. Gespräch mit W. Hoppenthaller

Claudia Wangerin
Dr. Wolfgang Hoppenthaller ist Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes und will seine Kollegen mit den Füßen gegen die Kassenärztliche Vereinigung abstimmen lassen

Sie wollen den Ausstieg aus der Kassenärztlichen Vereinigung, um selbst mit den Krankenkassen über Honorare zu verhandeln. Was wollen Sie damit erreichen?

Ich kann Ihnen nur sagen, was wir nicht mehr akzeptieren: Den Zustand, daß wir von den meisten Betriebskrankenkassen und den meisten Ersatzkassen – außer der Barmer – nur eine Fallpauschale von 45 Euro pro Patient und Quartal bekommen. Aber es geht ja nicht nur ums Geld, es geht auch um den Umgang der Kassen mit uns. Die denken, sie können uns am Stahlhalsband herumspazieren lassen.

Beispiele?

Wir bekommen jeden Tag neue Verordnungen und stehen laufend unter Regreßandrohungen wegen verschriebener Heil- und Arzneimittel. Erst im Oktober haben rund 1500 Ärzte Regreßandrohungen zwischen 50000 und 200000 Euro bekommen. So geht das ein...

Artikel-Länge: 3594 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €