31.03.2016 / Sport / Seite 16

Zwangsarbeit in Katar

Ein am heutigen Donnerstag erscheinender Bericht von Amnesty International zeigt, wie die Menschenrechte von Arbeitsmigranten in Katar systematisch verletzt werden. 234 Bauarbeiter und Gärtner, die die Fußball-WM 2022 vorbereiten, indem sie am Khalifa-Stadion und im Sport- und Leistungszentrum am Stadion arbeiten, ließen sich für die Studie unter dem Namen »The Ugly Side of the Beautiful Game – Exploitation on a Qatar 2022 World Cup site« interviewen.

Den Arbeitern seien von ihren Bossen die Pässe abgenommen worden, um zu verhindern, dass sie Katar vor Ablauf des Arbeitsvertrags verlassen. Bauarbeitern würden ihre Löhne mit bis zu sieben Monaten Verspätung ausgezahlt. Beschwere si...

Artikel-Länge: 2156 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe