29.03.2016 / Inland / Seite 1

Ostermärsche: Menschen im ganzen Land mobilisiert

Markus Bernhardt

Mit Kundgebungen, Mahnwachen und Demonstrationen sind am Montag die diesjährigen Ostermarschaktivitäten der Friedensbewegung zu Ende gegangen. Zwar hatten die Teilnehmer des Ostermarsches Ruhr beim Zurücklegen der letzten Etappe von Bochum nach Dortmund mit extrem schlechten Wetterbedingungen zu kämpfen, der guten Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch. So zeigte sich Willi Hoffmeister, Sprecher des Ostermarsches Ruhr, am Montag im Gespräch mit jW mit dem Verlauf der Proteste zufrieden. Mehrere hundert Menschen hätten in diesem Jahr insgesamt an den Aktivitäten im Ruhrgebiet teilgenommen und ein »eindrucksvolles Zeichen für den Wunsch nach Frieden und gegen Kriegstreiberei und rechte Gewalt« gesetzt. Der Ostermarsch Ruhr gilt als der größte seiner Art. Positiv erwähnte Hoffmeister einen Redebeitrag der Sozialistischen De...

Artikel-Länge: 2590 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe