18.03.2016 / Sport / Seite 16

Sieg des Datenkraken

Eine Software besiegte den Go-Weltmeister Lee Sedol im Brettspielduell

Michael Streitberg

Am Ende stand es vier zu eins: Lee Sedol, Weltmeister im Brettspiel Go, musste sich am Dienstag in Südkoreas Hauptstadt Seoul der vom Google-Tochterunternehmen DeepMind entwickelten Software Alpha Go geschlagen geben. Der Mensch und die Maschine absolvierten insgesamt fünf über mehrere Tage verteilte Partien des einfach zu erlernenden Strategiespiels, das in seiner Komplexität jedoch selbst das Schach übertrifft.

Beim Go treten zwei Spieler gegeneinander an. Die schwarzen und weißen Steine werden auf dem in Quadrate unterteilten Spielfeld zugweise verschoben. 19 horizontale und 19 vertikale, einander kreuzende Linien ergeben insgesamt 361 Schnittpunkte, auf die die Steine gesetzt werden können. Ziel ist es, möglichst viele Steine des Gegners e...

Artikel-Länge: 2359 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe