10.03.2016 / Feuilleton / Seite 11

Ihr wollt mir das wegnehmen?

Sehnsucht nach Klarheit: Ein Biopic über den Hollywood-Kommunisten Dalton Trumbo (1905–1976)

Peer Schmitt

Zigarette, Schnapsflasche, Jazz, Badewanne, klappernde Schreibmaschine. Dalton Trumbo (Bryan Cranston, der Walter White aus »Breaking Bad«) an seinem Arbeitsplatz. Sind das die Accessoires der schriftstellerischen Arbeit in der »guten alten Zeit«, als die Exzentriker noch Exzentriker waren, und es das alles noch gab: Schreibmaschinen, Zigarettenspitzen, richtige Schriftsteller und eine Filmindustrie, die diese unter Lohn und Brot nahm?

Die gute alte Zeit hatte jedenfalls noch eine deutliche Vorstellung von Lohn und Brot und Streik und Streit und so weiter. Diesen Eindruck will zumindest das Biopic »Trumbo« des Komödienregisseurs Jay Roach hinterlassen.

Nun, Dalton Trumbo war Kommunist (Parteimitglied seit 1943) und neben Edward Dmytryk und Ring Lardner Jr. der prominenteste unter den sogenannten Hollywood Ten, die sich 1948 weigerten, vor dem »Komitee für unamerikanische Umtriebe« über ihre kommunistischen Aktivitäten auszusagen. Trumbo wurde wegen Missacht...

Artikel-Länge: 4943 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe