09.03.2016 / Antifa / Seite 15

Solidarität gegen Islamhass

Deutliches Signal: Dachverband jüdischer Organisationen in den Niederlanden steht nach Attacken an der Seite der Muslime

Gerrit Hoekman

Nach islamfeindlichen Attacken solidarisieren sich in den Niederlanden jüdische Organisationen mit Muslimen. Am vorletzten Samstag waren wieder Brandsätze gegen eine Moschee geflogen. Diesmal in Enschede, dicht an der deutschen Grenze. Es war abends gegen halb zehn, und in dem Gebetshaus an der Tweede Emmastraat befanden sich noch Menschen, darunter auch Kinder, wie der Lokalsender TV Enschede FM berichtete. Zum Glück konnte das Feuer schnell gelöscht werden, Anwohner hielten den Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen den 33jährigen wegen Brandstiftung mit terroristischem Hintergrund. Wegen Wiederholungsgefahr sitzt der Beschuldigte in Untersuchungshaft, nach möglichen Komplizen wurde Anfang der Woche noch gefahndet.

In den vergangenen Monaten haben die Angriffe auf Moscheen in den Niederlanden massiv zugenommen. Die Täter sprühen islamfeindliche Parolen auf die Häuserwände, legen Ferkel und Schweinsköpfe vor ...

Artikel-Länge: 4156 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe