09.03.2016 / Feuilleton / Seite 10

Greese, Kohlhaase

Jubel der Woche

Jegor Jublimov

In den 80er Jahren drehte ein wichtiger Vertreter des Neuen Deutschen Films der Bundesrepublik zwei Filme bei der DEFA, und lernte bei dieser Gelegenheit den Schauspieler Wolfgang Greese kennen und schätzen. 1987 wurde Greese von jenem Peter Schamoni nach München geholt. In »Schloss Königswald« agierte er neben ehemaligen Ufa-Größen wie Camilla Horn, Marianne Hoppe und Marika Rökk – als Butler.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Greese, der gestern 90 Jahre alt geworden wäre, längst viele markante Nebenrollen verkörpert, bei der DEFA und im Fernsehfunk, in Werken von Konrad Wolf, Egon Günther oder Horst Seemann. Seit 1961 war er auch in Abenteuerfilmen und Komödien neben Manfred Krug, Gojko Mitic, Rolf Herricht oder Agnes Kraus aufgetreten.

Fast 200 Rollen vor der Kamera kamen zusammen, doch auch Theater und Funk profitierten von seiner Kunst. Für seine Rolle in...

Artikel-Länge: 2681 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe