07.03.2016 / Ausland / Seite 6

EU bewegt sich auf Kuba zu

Brüssel und Havanna stehen kurz vor Abschluss eines Abkommens. Von

Volker Hermsdorf

Die Verhandlungen Kubas und der Europäischen Union über ein Rahmenabkommen für politischen Dialog und Zusammenarbeit stehen kurz vor einem Abschluss. Vertreter beider Seiten erklärten am Freitag nachmittag (Ortszeit) vor der Presse in Havanna, dass über die wichtigsten Eckpunkte des angestrebten Vertrages Einigung erzielt worden sei. Der formale Abschluss könnte bereits Ende der Woche beim Besuch der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini in der kubanischen Hauptstadt erfolgen. Die ranghöchste Diplomatin der EU wird am Donnerstag in Havanna erwartet und dort am Freitag mit Außenminister Bruno Rodríguez zusammentreffen.

Kubas stellvertretender Außenminister Abelardo Moreno Fernández und EU-Chefunterhändler Christian Leffler äußerten sich zufrieden über die Ergebnisse der am Freitag beendeten siebten Verhandlungsrunde. Der Text des Dokuments sei so gut wie fertig, sagte Moreno. Leffler wies darauf hin, dass das Abkommen die Beziehungen zwischen den 28 EU-Mi...

Artikel-Länge: 4779 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe