05.03.2016 / Geschichte / Seite 15

Sonne auf blauem Grund

Zum 70. Jahrestag der Zulassung der Freien Deutschen Jugend in der Sowjetischen Besatzungszone

Johannes Oehme

Als die deutschen Faschisten an die Macht kamen, war dies noch nicht der Triumph über die demokratische Form der bürgerlichen Herrschaft, sondern zuerst ein Sieg über die Arbeiterklasse. Vor den Augen und Stiefeln der Nazis hatten sich die Funktionäre und Gewerkschafter der Arbeiterbewegung an der schier luxuriösen Frage zerfleischt, ob für die Abwehr der faschistischen Offensive ein Parteibuch der SPD oder KPD oder sonst irgendeiner Arbeiterorganisation notwendig sei. Am 30. Januar 1933 war die Arbeiterbewegung nicht im Reinen mit sich selbst und ließ daher den Generalstreik gegen Hitler und Co. ausfallen. Und erst ab diesem blauen Montag der deutschen Arbeiterbewegung datiert die Errichtung der faschistischen Diktatur, die alsbald weit mehr als nur die demokratischen Rechte der doppelt freien Lohnarbeiter liquidieren sollte.

Klare Einheit im Exil

Die das Land aus politischen Gründen verlassen mussten bzw. konnten, kamen dann auch nur zum Teil aus der Arbe...

Artikel-Länge: 8161 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe